Der neue Stöckach

Das freiwerdende Werksgelände der EnBW am Stöckach im Stuttgarter Osten bietet vielfältiges Potenzial für ein neues integriertes Quartier: Es ist von einer dichten Blockrandbebauung umgeben, liegt in direkter Nähe zu zwei großen Parks und hat eine gute Anbindung an den Nahverkehr. Auf rund 60.000 Quadratmeter Wohnfläche sollen rund 800 Wohnungen entstehen, verbunden mit Angeboten für soziales Miteinander, Freizeit, Nahversorgung, Gesundheit und Mobilität. Die Vision ist, ein lebendiges, dichtes Gefüge zu schaffen mit Wohnen für alle Gesellschaftsschichten in sozialer Durchmischung und verbunden mit innovativen Arbeitswelten in einem autofreien Quartier.

Mehr
Dachterrasse Perspektive. Bild: Lara Breidbach
19.07.22 / Lara Breidbach
Bachelor Architektur und Stadtplanung

Vorgesetzte Gemeinschaftsräume – Vom schlichten Bürogebäude zu einem vielfältigen und zukunftsorientierten Wohngebäude

Modell 1:50. Bild: Anna Kempf
13.07.22 / Anna Kempf
Bachelor Architektur

Baksteen Oost

Axonometrie. Bild: Anna Sazonova
13.07.22 / Anna Sazonova
Master Architektur

Haus der guten Nachbarschaft

Künstlerische Auseinandersetzung / Acrylfarbe, Lack auf PVC-Grund. Bild: Ben Stolz
13.07.22 / Ben Stolz
Master Architektur

Wir können ja nicht einfach so weitermachen – BAU

Perspektive: Gemeinschaft. Bild: Jakob Schlipf
13.07.22 / Jakob Schlipf
Master Architektur

Vielfalt & Ordnung

Strukturmodell 1:20. Bild: Sebastian Beinhofer
13.07.22 / Sebastian Beinhofer
Master Architektur

Achtung die Kurve

Perspektive Stöckachstraße. Bild: Julius Morgenstern und Marc-Felix Lukassek
13.06.22 / Julius Morgenstern und Marc-Felix Lukassek
Bachelorarbeit

Fensterblick – vom Bürogebäude zum vielfältigen Stadtbaustein

Logo IBA27