Der Neckar als Lebensraum

Den fehlenden Bezug zum Wasser bezeichnen viele Menschen in Stuttgart als eines der größten Defizite ihrer Stadt. Der Neckar fließt an Stuttgart vorbei. Aber auch in der Region wird der Fluss seiner historischen und kulturellen Bedeutung kaum gerecht. Die Qualität des Wassers und die Nutzung als Wasserstraße verhindern das Baden, der Fluss ist ein technischer Kanal, an dem sich die Industrie entwickelte. Die Rückgewinnung des Neckars und seiner Nebenflüsse als Lebensraum und identitätsstiftendes Band der Region Stuttgart ist eine Generationenaufgabe. Sie bedarf des gemeinsamen Gestaltungswillens und der Kraftanstrengung vieler regionaler Akteure. Die IBA’27 will mit Pilotprojekten und Experimenten die Transformierbarkeit des Flusses beweisen und seinen ökologischen Umbau weiter vorantreiben.

Weiterlesen
Strukturmodell im Maßstab 1 zu 200 von einem Ausschnitt (ca. 90m) des 1. Bauabschnitts. Stell exemplarisch die verschiedenen Nutzungen in diesem Abschnitt dar. Bild:
12.08.22 / Lea Zinnbauer
Masterarbeit

WeissenHOCH Sieldung. Stuttgarts sensibler Gigant

Im Innenhof des Kölle-Areals entsteht ein Marktplatz, hier werden die Produkte aus der Vertical-Farming-Produktion, der geplanten Dachgärten, verkauft. Bild: Annika Kötzel, Lisa-Marie Heckmann
08.07.22 / Annika Kötzel, Lisa-Marie Heckmann
Master Architektur, Entwurf Städtebau

Kö-Produce

Visualisierung Rossneckar. Bild: Isabella Keppeler, Dominic Facciorusso und Florian Nerz
05.07.22 / Isabella Keppeler, Dominic Facciorusso, Florian Nerz
Master Architektur, Entwurf Städtebau

Kreativfabrik Kölle – Urbanisierung Kölle-Areal Esslingen

Logo IBA27